JuLeiCa 2019

Juleica steht fürJugendleiter*incard. Mit dieser Karte kannst du zum Beispiel im Sommerzeltlager der Falken als Helfer*in mitmachen. Am Ende derJuleica-Ausbildung kannst du die Karte beantragen. Wir unterstützen dich dabei.

Die Juleica-Ausbildung besteht aus zwei Wochenendseminaren, einem Kurs zur Prävention sexualisierter Gewalt, einem 1.-Hilfe-Kurs, einem Praxisteil und einem gemeinsamen Abschlusstag

Auf den Wochenendseminaren wollen wir über die politische Bedeutung von Pädagogik und Jugendarbeit diskutieren. Wir wollen aber auch ganzpraktische Dinge lernen, die man so als Jugendleiter*in braucht. Zum Beispiel, wie wir Kinder und Jugendliche unterstützen können, Projekte durchzuführen, zusammen auf’s Zeltlager zu fahren und gemeinsam, demokratisch Entscheidungen zu Treffen. Das bedeutet: zwei Wochenenden Spiele spielen, eine Gruppe werden, in Gruppenarbeiten, diskutieren, toben, uns selbst organisieren, basteln und vor allem gemeinsam eine gute Zeit haben!

Nach dem Seminar kannst du deine neu erworbenen Kenntnisse auch gleich im Praxisteileinsetzen. Dies kann zum Beispiel auf dem Landesverbandscamp der Falken Hamburg über Himmelfahrt oder auf dem Pfingstcamp der Falken aus Mecklenburg-Vorpommern sein. Dort fährst du dann als Junghelfer*inin einem Team mit erfahrenen Helfer*innen mit und begleitest eine Gruppe. Möglich wäre auch, den Praxisteil im Rahmen einer anderen Falken-Aktivität zu machen – wichtig ist, dass du dort praktische Erfahrungen sammeln kannst.

Wann und Wo?

Teil I: 08. – 10. Februar – Das Wochenende findet in Rostock im Peter-Weiß-Haus statt.

Kurs Prävention sex. Gewalt in MV: 14. Februar

Teil II: 05. – 07. April – Wir fahren gemeinsam nach Lübeck ins Haus Seeblick.

Teil III: Praxisteil – zum Beispiel an Himmelfahrt oder Pfingsten

Teil IV: 22. Juni – Abschlusstag und Auswertung in Hamburg

Was kostet der Spaß?

Das Seminar kostet dich 35 Euro, wenn du bereits Mitglied bei den Falken bist. Für alle anderen Teilnehmer*innen kostet es 45 Euro. In dem Preis ist alles inklusive: Anreise, Unterkunft, Verpflegung und Programm. Wenn du denTeilnahmebeitrag nicht bezahlen kannst, melde dich bei uns im Büro.Wir finden bestimmt eine Lösung, damit du trotzdem mitfahren kannst!

Wie kannst du dabei sein?

Wenn du beim Seminar mitmachen möchtest, dann fülle das Anmeldeformular bis zum 20. Januar 2019 aus. Du bekommst dann von uns eine Anmeldebestätigung, in der alle wichtigen Informationen für dich drinstehen: Wann wir genau losfahren, wo wir uns treffen und was du alles mitbringen musst.  

Dein Name (Pflichtfeld)

Dein Geburtstag (Pflichtfeld)

Deine Straße & Hausnummer (Pflichtfeld)

Deine Postleitzahl & Stadt (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich möchte in Zukunft den regelmäßigen Newsletter empfangen

Deine Nachricht


Helfer*innen auf dem Pfingstcamp 2018 gesucht

Liebe Leute,

auch dieses Jahr findet wieder ein Pfingstcamp statt. Dafür fahren wir nach Kröpelin um auf dem Gelände der Jugendbegegnungsstätte (JubeK) unsere Zelte aufzubauen.

Wir suchen noch Helfer*innen, die uns bei allen möglichen Aufgaben unterstützen.
Von der Gruppenbetreuung bis zum Kochen, Auf- und Abbauen, usw. benötigen wir euch!
Damit alle wissen, was genau zu tun ist, gibt es vom 20.-22. April ein Vorbereitungswochenende, auf dem alles geplant wird. Zu diesem Wochenende kommen alle Helfer*innen zusammen,  ihr lernt die anderen kennen und habt genug Zeit, zu überlegen, was ihr während des Camps mit euren Gruppen machen wollt.

Hier nochmal alle Fakten gesammelt:
• Vorbereitungs-Wochenende: 20.-22. April in Kröpelin
• Pfingstcamp: 18.-21. Mai in Kröpelin (Aufbau am 17./ Abbau am 22.)
• Kosten: für dich als Helfi entfällt ein Teilnahmebeitrag und du bekommst Fahrtkosten erstattet. Falls du einen Beitrag zu den Verpflegungskosten leisten kannst, freuen wir uns über deinen Beitrag dazu.

Deine Anmeldung erfolgt über das Formular auf dieser Seite.
Wir lassen dir dann im Anschluss alle weiteren Infos zukommen.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Crowdfunding: Neuer Gruppenraum für Kinder- und Jugendgruppe in Rostock

Liebe Freund*innen,

eine Jugendgruppe des Kreisverbandes Rostock zieht im nächsten Monat in einen neuen Gruppenraum und sie benötigen noch ein bisschen Hilfe in Form von Sach- oder Geldspenden um den neuen Raum nach ihren Vorstellungen einzurichten.

Umzugskartons, ein Transporter zum Umziehen, Renovierungsmaterial, Bücher, Moderations- und Bastelmaterial und Möbel werden benötigt. Wenn ihr also irgendwie weiterhelfen könnt, meldet euch gerne oder spendet einen kleinen Betrag, sofern es euer Portemonnaie zulässt.
F!

„Wir sind eine Gruppe von 15 Jugendlichen aus Rostock, die sich regelmäßig trifft, um sich gegenseitig weiterzubilden, Spaß in der Freizeit zu haben und verschiedene Aktionen zu planen. Wir organisieren uns im Kreisverband der SJD – Die Falken in Rostock, in dem wir regelmäßig ehrenamtlich an der Organisation und Durchführung von Ferienfreizeiten, Zeltlagern, Workshops und Seminaren mit Kindern und Jugendlichen teilnehmen.

Derzeit besteht unser Gruppenraum aus einem Keller der feucht und schimmlig ist und daher ungern genutzt wird. Deshalb werden wir im März in einen neuen Raum umziehen. Diesen können wir frei nach unseren Vorstellungen gestalten und dafür sind wir auf der Suche nach Unterstützer*innen.

Mithilfe des Verbands haben wir einen neuen Gruppenraum gefunden, dieser ist jedoch ein ehemaliger Laborraum und daher sehr kahl, langweilig und wenig einladend. Mit dem gespendeten Geld planen wir unsere Wände zu streichen und zu gestalten, Regale und Materialien anzuschaffen, damit sich in Zukunft neben uns auch weitere Kinder- und Jugendgruppen dort treffen können.“

Link zur Kampagne bei betterplace.org

Stellenausschreibung: Leiter*in für Jugendbegegnungsstätte Kröpelin gesucht!

Die Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken im Landesverband M-V sucht ab sofort

eine*n Leiter*in

für die Jugendsozialarbeit in der Jugendbegegnungsstätte Kröpelin (Landkreis Rostock).

Die Stelle beinhaltet u.a. folgende Aufgaben:

  • offene und aufsuchende Jugendarbeit mit Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 21 Jahren

  • Jugendberatung (Hilfen bei sozialen und individuellen Problemen, Hilfen bei der Berufsorientierung)

  • außerschulische politische Jugendbildung

  • Beantragung, Organisation und Durchführung von Projekten, Workshops, ggf. Ausfahrten

  • Begleitung und Betreuung von festen Gruppenstrukturen

  • Öffentlichkeitsarbeit, Dokumentation und Verwaltung

  • Netzwerkarbeit und Kooperation mit lokalen und regionalen Partner*innen

Wir erwarten von dir:

  • sozialpädagogischer Abschluss oder vergleichbare Qualifikation (staatlich anerkannte*r Erzieher*in, Erziehungswissenschaftler*in mit entsprechendem Schwerpunkt)

  • erste Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

  • erste Erfahrungen im Umgang mit Förderinstrumenten

  • sicherer Umgang mit Office- und Webanwendungen

  • strukturierte Arbeitsweise & Fähigkeit zur Selbstorganisation, hohes Maß an eigenverantwortlichem Arbeiten

  • hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und Kooperationsfähigkeit

  • Belastbarkeit und Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden und Feiertagen sowie in den Abendstunden

  • Identifikation mit den Grundsätzen und Zielen des Verbandes

Wir bieten:

  • eine Arbeitszeit von 35 Stunden/Woche

  • Vergütung in Anlehnung an TV-L

  • fachliche Begleitung und Unterstützung

  • aufgeschlossene Jugendliche und Ehrenamtliche

  • Freiraum für inhaltliche Ideen und kreative Arbeitsansätze

  • (innerverbandliche) Fortbildungen

Das Arbeitsfeld der Jugendsozialarbeit ist heterogen und herausfordernd. Entsprechend freuen wir uns über aussagekräftige Bewerbungen mit Verweis auf spezielle Fähigkeiten, die in der Jugendsozialarbeit von Vorteil sind. Die Stelle ist vorbehaltlich der Förderung zunächst auf ein Jahr befristet.


Bewerbungen sind bis zum 26.01.2018 ausschließlich per E-Mail und ohne Bewerbungsbild an info@falken-mv.de einzureichen. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Der angestrebte Arbeitsbeginn ist März 2018.

Die Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken ist ein selbstorganisierter, parteiunabhängiger, politischer Kinder- und Jugendverband und ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Der Verband steht in der Tradition der Arbeiterjugend- und Kinderfreundebewegung der Weimarer Republik. Wir fördern die Mitbestimmung und Selbstorganisation von Kindern und Jugendlichen, veranstalten Fahrten, Workshops, Seminare und internationale Jugendbegegnungen. Selbstorganisation, Gleichberechtigung, Mitbestimmung und Koedukation sind neben Freiheit, Gerechtigkeit und internationaler Solidarität Prinzipien der Falkenarbeit.

Rosa & Karl 2018

Auch 2018 fahren wir wieder zusammen mit Falk*innen aus dem gesamten Bundesgebiet in die Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein, um uns über Demokratie, Sozialismus und Antimilitarismus auszutauschen und weiterzubilden.

PROGRAMM

FREITAG, 12. JANUAR 2018
ab 18.00 Uhr
Ankommen in der Jugendbildungsstätte
Kurt Löwenstein mit Abendessen, Kennen-
lernen und gemütlichem Beisammensein.

23.00 Uhr:
Begrüßung und Filmabend

SAMSTAG, 13. JANUAR 2018

9.00 – 9.30 Uhr
Vollversammlung
Einteilung der Arbeitsgruppen
9.30 – 12.30 Uhr
Arbeitsgruppen
12.30 – 14.00 Uhr
Mittagspause
14.00 – 18.00 Uhr
Fortsetzung Arbeitsgruppen
18.00 – 19.00 Uhr
Abendessen
19.00 – 20.00 Uhr
Vollversammlung
20.00 – 21.00 Uhr
Diskussionsrunde zur LL Demo
21.30 – 23.00 Uhr
Bente Varlemann (angefragt)
Poetry Slam

ab 23.00 Uhr
Liederabend, Kneipe, Party

SONNTAG, 14. JANUAR 2018

Gemeinsames Gedenken.
Dieses Jahr wird es wieder mehrere Gedenkspaziergänge geben, dafür bitten wir euch aber bei der Anmeldung anzugeben, ob ihr an einem teilnehmen möchtet.

Arbeitsgruppen (geplant):
AG 1: Rosa für Einsteiger*innen
AG 2: Stalinismus
AG 3: 100 Jahre Republikausrufung
AG 4: Kritik des (linken) Antisemitismus
AG 5: Rätekommunismus
AG 6: Kritik der Arbeit
AG 7: Argumentieren gegen Rechts
AG 8: Rosa Luxemburgs Einfluss auf die Pädagogik
AG 9: Wer ist die Arbeiter*innenklasse heute
AG 10: Doppelte Solidarität mit Israel/Palästina?
AG 11: Anarchosyndikalismus
AG 12: Rojava
AG 13: Jugendwiderstand im NS

Wenn du dabei sein möchtest, melde dich schnell an, die Plätze sind sehr begrenzt!

Internationaler Jugendaustausch Barcelona

Liebe Interessent*innen!

Im Herbst veranstalten wir zusammen mit unserer katalanischen Schwesternorganisation Esplais Catalans einen internationalen Jugendaustausch in Barcelona.

Eine Woche lang wollen wir gemeinsam Barcelona erkunden, neue Menschen kennen lernen und zusammen Spaß haben. Vor Ort werden wir uns mit der politischen Geschichte Barcelonas beschäftigen, u.a. der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung, Barcelona unter Franco und anarchistischen Bewegungen. Ebenfalls wird es ein Zusammentreffen mit Input und viel Raum zum Austausch mit der Jugendorganisation Esplais Catalans geben sowie eine alternative Stadtführung zu linken Projekten und der Hausbesetzer*innenszene. Begleitet werdet ihr von 2 Teamer*innen, die sich um das Programm und das Drumherum kümmern.

Teilnehmen können Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren.

Termin: 22. Oktober bis 29. Oktober 2016

Teilnahmebedingungen: Mindestalter 16 Jahre, Interesse an den politischen Inhalten des Jugendaustauschs

Unterkunft: Untergebracht werden wir in einem Seminarhaus der Esplais Catalans in Barcelona

Kosten: 100 € (inkl. An- und Abreise, Verpflegung)

Anmelden könnt ihr euch bis zum 15. September über unser Anmeldeformular.

Edit: Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich, weil alle Plätze inzwischen vergeben sind.