Unsere Anträge beim letzten Hauptausschuss des Landesjugendring MV

Wir Falken MV sind Mitglied im Landesjugendring MV, wo wir gemeinsam mit anderen Jugendverbänden Politik und Lobbyarbeit im Sinne junger Menschen in MV machen. Gestern haben wir bei der Hauptausschuss-Sitzung (4 mal im Jahr, eins der wichtigsten Gremien des LJR.MV) zwei Anträge eingebracht:

1. Ehrenamtliche Hauptausschüsse!

Bei uns gehen aktive Falken, vor allem aus dem Landesvorstand, zu den Sitzungen. Bei vielen Verbänden sieht das anders aus, was das Gremien ziemlich überaltert wirken lässt. Wir haben deswegen gestern einen zusätzlichen Hauptausschuss pro Jahr beantragt, wo nur Ehrenamtliche kommen dürfen. So ein special Termin wird ins ganze Jahr hinein strahlen und wir kriegen den Hauptausschuss fit, fitter am fittesten für junge Aktive!

Der Antrag wurde angenommen.
Hier könnt ihr ihn lesen: 202402.19__Beschlussvorlage_ TOP 6_ehrenamtliche Hauptausschüsse

2. Das Jugendwerkder AWO MV hat einen stabilen Antrag zu Kinderarmut eingebracht.

Denn die nimmt zu, immer mehr Kinder kommen hungrig in die Schulen und Freizeiteinrichtungen. Der Landesjugendring MV wird in den kommenden zwei Jahren das Thema auf die landespolitische Speisekarte setzen.

Wir hatten zu dem Antrag einen Änderungsantrag eingebracht, weil wir denken, dass es wichtig ist nicht nur über Armut zu reden – sondern auch über soziale Ungleichheit und Verteilungsgerechtigkeit. Denn es gibt keineswegs zu wenig in unserer Gesellschaft, sondern zu viel bei zu Wenigen, das nicht für alle zugänglich ist.

Der Antrag vom AWO-Jugendwerk MV wurde angenommen, unser Änderungsantrag hat leider keine absolute Mehrheit bekommen (was Bedingung bei Änderungsanträgen ist). Trotzdem: Gute Diskussion und wichtiges Thema!

Hier findet ihr unseren Änderungsantrag: Änderungsantrag Kinderarmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert