Das war das dritte Ehrenamtswochenende 2014

Yeah, endlich sind wir mal wieder nach Sassnitz gefahren. Der Schienenersatzverkehr ab Stralsund hat uns freundlicherweise auch gleich eine zweistündige Inselrundfahrt ermöglicht. Danke dafür. Da waren die veganen/vegetarischen Hotdogs am Freitag Abend doch genau das Richtige zur Stimmungsaufheiterung…

Was wir gemacht haben: ein Argumentationstraining, um menschenverachtenden Sprüchen und Parolen Paroli bieten zu können. Dazu zählte zunächst das Erweitern unseres Hintergrundwissens, zum Beispiel zu den Lebensbedingungen von Flüchtlingen. Und wusstet ihr, dass 2013 auf den großen Elektrofestivals in Deutschland nur etwa 10 Prozent Frauen aufgelegt haben? Danach ging es ans Üben. Argumente, die sitzen sollen, brauchen einen guten Aufbau. Und den haben wir geübt. Argudreieck und 5-Satz-Technik waren unsere Hilfen.

Was wir sonst noch gemacht haben: Es gibt zwei Motive, die wir als Aufkleber drucken lassen werden. Seid gespannt! Ansonsten haben wir lecker gegessen, in neuer Literatur geschmökert, Schotti beim Tatortreinigen beobachtet, uns an der neuen Diskokugel erfreut und viel gelacht.

Bis zum nächsten…

Freundschaft! Susi

Die Veranstaltung wurde finanziell unterstützt durch die Stiftung Aktion Mensch und das LAGuS M-V

der Plan fürs Argutraining

der Plan fürs Argutraining

Ehrenamtswochenende #3 21.-23.11.2014

Wenn ihr Bock habt, eure Argumentationskünste gegen rechte Vorurteile und menschenverachtende Einstellung auszubauen, dann sollte ihr an unserem Ehrenamtswochenende unbedingt dabei sein.

Kosten: 10 bis 15€

Für weitere Infos, auch zur Anmeldung, klickt hier, dann kommt der Flyer.

Gruß und Freundschaft! Susi